Bratwurst – neu inszeniert

Fränkische Bratwurst ist traditionell eine „grobe“ Bratwurst – eine Bratwurst also mit grobem Brät. In den evangelischen Regionen Frankens, so der Bratwurstexperte Heinrich Höllerl in seinem Buch Die Bratwurst ist eine Fränkin, wird sie gerne sichtbar und im Geschmack deutlich mit Majoran gewürzt. In den katholischen hingegen ist wie beim fränkischen Brot eine vielfältige Gewürzmischung üblich, dabei kann sogar auch Ingwer darunter sein. Traditionell verspeist man sie gebraten mit Sauerkraut, Senf und Brot ; als  Streetfood genießt man in einem Brötchen ein oder zwei als gebratene oder auf dem Rost geröstete „Gezwickte“ mit Senf; diesen aber nur, wer dem Metzger … Bratwurst – neu inszeniert weiterlesen

Wir sind vom Konsumismus infiziert und zerstören die Welt

Die Zeitung: „Der inländische Konsum stützt die deutsche Konjunktur.“ Die Anzeige: „Weihnachten wird unterm Baum entschieden.“ Zwei Überschriften von vielen mehr oder weniger gleichartigen, die Tag für Tag von Politik und Wirtschaft im Gleichklang verkündet, gedruckt, gefordert werden. „Konsumiert!“ ist die herrschende Doktrin der Politik, „Konsumiert mehr!“ das Credo der Wirtschaft. War einst das Sparen eine Tugend, ist es heute das Kaufen. „Wir sind vom Konsumismus infiziert und zerstören die Welt“ weiterlesen