Zeitenwende

Besichtigung eines verunsicherten Landes

Drei: Licht und Schatten
Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr das Fernsehen sich mit Talkshows des Themas Flüchtlinge bemächtigt – inzwischen schon Monate. Und immer sind es die gleichartigen Zusammensetzungen, einige dafür, einige dagegen – sonst komme ja keine Spannung auf. Da wird geredet, geredet, geredet. Es kommt aber nichts dabei heraus: will sagen, es bleibt alles im Unverbindlichen.
“Zeitenwende” weiterlesen

Zeitenwende

Besichtigung eines verunsicherten Landes

Zwei: Verdrängte Realität
Aus meiner Sicht sieht es eher aus, als wären wir unerwartet aus Träumen aufgeweckt worden durch eine Realität, die wir schlicht verdrängt haben. Was ging uns das an, dass da im Nahen Osten, in Afrika, in Afganistan seit Jahren, da und dort sogar seit Jahrzehnten brutal gemordet wurde, ebenso wie es nach wie vor “unter der Decke” lodert im Kosovo und anderen europäischen Ländern? Uns ging’s gut, was man von dort hörte,
“Zeitenwende” weiterlesen

Zeitenwende

Besichtigung eines verunsicherten Landes

Eins: Flüchtlingskrise
Kürzlich saß ich – zufällig – mit zwei gebildeten und auch viel Aktuelles wissenden, deutlich jüngeren Männern, sie könnten das Alter meines Sohnes haben, in einer Trattoria unserer Stadt beieinander beim Abendessen. Das Gespräch brachten meine zwei Tisch- nachbarn schnell und pessimistisch auf die so genannte Flüchtlingskrise, “so genannte”, weil für mich unklar ist, worauf sich das Wort bezieht:
“Zeitenwende” weiterlesen